ALLES GESCHIEHT DURCH GLAUBEN – ENTWEDER DURCH WAHREN GLAUBEN ODER DURCH IRRGLAUBE

***

ALLES WIRD DURCH GLAUBEN IN EXISTENZ GERUFEN.

***

DER INWENDIGE HERZENSGLAUBE
Glaube
Wahrer Glaube
Himmlischer Glaube
Originalglaube
Glaube an den unerschaffenen Gott
Glaube durchtränkt von den Früchten des Geistes Gottes
Vertrauen in Gott
Anbindung an das höchste Bewusstsein
Lebenslehren
Wahrung der göttlichen Freiheit

DER AUßENWENDIGE HERZENSGLAUBE
Unglaube
Irrglaube
Irdischer Glaube
Glaube von Sünde durchwoben
Vertrauen in die Welt
Ersatzglaube
Abweichung vom Originalglauben
Glaube an ein selbsterschaffenes Gottesbild
Abfall vom wahren Gott
Vom Geist Gottes abgeschnittene Lehren
Weltlehren
Eingriff in die Freiheitsrechte anderer Menschen
Falscher Glaube
Falsche Glaubenslehren
Entstehung falscher Kirchen
Entstehung falscher christlicher Gemeinden

Wenn man den Glauben vom Teufel bestimmen lässt, dann mag das für eine gewisse Zeit Vorteile bringen. Die Konsequenz ist aber, dass man irgendwann seinen Glauben nicht mehr im Griff hat und der Glaube vom Teufel so erbracht wird, dass er Nachteile ins Leben bringt. Man hat den Glauben nicht mehr unter Kontrolle und der Glaube des Teufels im Herzen eines Menschen ist stärker als der eigene Glaube. Man hat dem Teufel zu viel Spielraum in sich gegeben. Deswegen soll man die Waffenrüstung Gottes anziehen. Endzeitprediger predigen, dass vor Jesu Wiederkunft viel Böses geschehen muss. Beispielsweise sprechen sie von Katastrophen und Kriegen. Man vermutet, dass ein dritter Weltkrieg noch stattfinden muss, bevor Jesus auf die Erde herabkommt. Auch wenn sich die Endzeitprediger beispielsweise nicht an Kriegen beteiligen, sehen sie die Kriege bejahend entgegen, weil sie meinen, dass sie geschehen müssen. Damit rufen sie aber das Böse durch ihren Glauben in Existenz. Auch wenn sie sich wie geschrieben nicht an Kriege beteiligen, kann ein in Existenz rufen etwas bewegen. Wenn man sagt, dass Böses geschehen muss, dann verflucht man die Menschen damit. Jesus Christus ist vollkommen und die, die in Jesus Christus sind, sollen in der Kraft Gottes Segen bringen. Gläubige Christen sollen die Menschen auferbauen und ermutigen.

***

GOTT WILL, DASS LÖSUNGEN VON IHM KOMMEN.

***

Nur der wahre Glaube an Gott schenkt eine klare Sicht auf Gott. Wenn sich etwas Unreines in den Glauben einmischt, dann verwässert die Sicht auf Gott. Man soll im Glauben reifen, damit man eine immer bessere Sicht auf Gott hat.

DER ANTICHRISTLICHE GEIST BRINGT (AUCH DURCH MENSCHEN) ETWAS DURCH SÜNDE IN EXISTENZ:
Schmerz
Leid
Krankheiten
Kriege
Katastrophen
Falscher Erfolg durch Habgier
Vermeintliche Lösungen
Ideen
Gaben
Fähigkeiten

Die Bibel ist eine Ansammlung von Glaubenssätzen. Die Bibel ist in Existenz gerufen worden. Je nachdem an was man in der Bibel glaubt, kann man etwas ins geschehen bringen und in Existenz rufen. Was man in der Bibel findet und anwendet und was man in der Bibel übersieht ist eine Frage des Bewusstseinszustandes. Entscheidend ist es dem wahren Gott zu glauben und das kann man nur, wenn man reine Absichten hat und Interesse an der göttlichen Wahrheit hat. Die Bibel kann eine Stückwerkfalle, eine Bewusstseinsfalle sein, wenn man nicht das große Ganze sieht. Entscheidend ist es immer erst Gott zu suchen und dann durch Gott an die Bibel heranzugehen. Ob man Christ ist, erkennt man zuerst an der Frucht, die man hervorbringt und nicht, ob man sich vermeintlich gut in der Bibel auskennt. Entscheidend ist der individuelle Weg mit Gott.